Internet- und Gamingsucht

Das Internet bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, das Grundbedürfnis nach sozialen Kontakten, Kommunikation, Spiel und Unterhaltung zu befriedigen. Rückt diese virtuelle Lebenswelt, die zunächst nur einer von vielen persönlich wichtigen Lebensbereichen (Familie, Arbeit/Ausbildung, Hobbys, Freunde etc.) war, immer mehr in das Zentrum der Aufmerksamkeit und verdrängt dabei zunehmend alle anderen, kann eine Internet- oder Gamingsucht vorliegen.

Anton Proksch Institut: Gamingsucht

Symptome der Internet- und Gamingsucht

Positive Erlebnisse und Gefühle werden dann nur mehr online erlebt. Der Ausstieg aus der virtuellen Welt des Computers wird immer unattraktiver, am Ende erscheint den Betroffenen nur noch das Internet als reizvoller Ort.

Therapie der Internet- und Gamingsucht

Ein problematischer Internetgebrauch kann die Folge einer Lebenskrise (Arbeitsplatzverlust, Scheidung), aber auch Ventil oder Ausgleich bei Vorliegen einer psychischen Beeinträchtigung sein (Depression, Angst-/Panikstörung, soziale Unsicherheit). Internetsucht hat häufig Schwierigkeiten im sozialen, beruflichen/schulischen Umfeld zur Folge. Wird das Internet zum zentralen Lebensinhalt, baut sich bei Betroffenen und deren Angehörigen ein Leidensdruck auf, den sie ohne professionelle Unterstützung oft nicht bewältigen können.
Um die Abhängigkeit von der virtuellen Welt zu überwinden, hat das Anton Proksch Institut Therapiemöglichkeiten für Internet- und Computersüchtige entwickelt. Ein spezielles Angebot richtet sich an Betroffene von Online-Gaming-Sucht (seit 2018 durch WHO als Krankheit anerkannt). Als Risikogruppe gelten hier vor allem männliche Gamer mit intensiver Nutzung von Spielen wie Fortnite oder World of Warcraft.

Die stationäre Therapie steht Online-Gaming-Süchtigen ab dem Alter von 17 Jahren offen. Dabei werden Hintergründe der Sucht beleuchtet und die Betroffenen dabei unterstützt, einen Rückfall zu verhindern.

Zusätzlich bieten wir im Ambulatorium Wiedner Hauptstraße eine Gruppe zur pathologischen Mediennutzung an.

 

Ihr Weg zu uns – Wir sind für Sie da

Allgemeine Informationen

Alle Informationen erhalten Sie im Ambulatoirum Wiedner Hauptstraße, gerne stehen wir Ihnen telfonisch sowie via Email zur Verfügung.

Ambulatorium Wiedner Hauptstraße
Wiedner Hauptstraße 105
1050 Wien

T: (01) 880 10-1480
F: (01) 880 10-91480
M: wieden@api.or.at

Informationen für Zuweiser

Weiter Informationen erhalten Sie HIER

Weitere Inhalte

Wir verwenden Cookies, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Mehr InfosAblehnenAkzeptieren

Ich möchte

Ihr Weg zu uns